Ergebnisse SKVS Pokal und Spieltag 05.10.19

06.10.2019

Im Classic Pokal Turnier des Sportkegelverbandes Südbaden (SKVS) spielte der SKC 86 Schapbach (Landesliga B) am 03.10.19 in Goldscheuer gegen den KSC Marlen (Landesliga A), den SKV Bonndorf 1 (Verbandsliga) und die KSG Waldkirch 1 (Verbandsliga) eine gute Kugel und belegte den zweiten Platz, was das Weiterkommen in die nächste Runde am 23.11.19 bedeutet.

Hinter Waldkirch mit 45 Punkten und 2128 Holz belegte Schapbach den zweiten Platz mit 41 Punkten, punktgleich mit Marlen, aber mit 2112:2092 Holz eine Spur besser. Letzter wurde Bonndorf mit 37 Punkten und 2037 Holz.

Zum Auftakt lief es für Schapbach nicht so gut. Hermann Schrempp konnte mit 490 Holz nur 5 Punkte erspielen, Waldkirch 512 Holz / 10 Punkte, Bonndorf 538 Holz / 12 Punkte und Marlen 534 Holz / 13 Punkte.

Florian Schmid hatte auch sehr starke Gegner, spielte aber mit starken 558 Holz 11 Punkte ein, Waldkirch 579 Holz / 11 Punkte, Bonndorf 537 Holz / 8 Punkte, Marlen 584 Holz / 10 Punkte.

Mario Dieterle spielte auch eine gute Kugel und hatte zudem noch recht schwache Gegner, was ihm mit 546 Holz hervorragende 15 Punkte sicherte. Waldkirch 513 Holz / 12 Punkte, Bonndorf 467 Holz / 7 Punkte, Marlen 457 Holz / 7 Punkte.

Schapbach spielte sich mit 31 Punkten vom letzten auf den zweiten Platz, hinter Waldkirch mit 33 Punkten, Marlen mit 30 Punkten und Bonndorf schon leicht abgeschlagen mit 27 Punkten, was einen spannenden Schlussspurt erahnen lies.

Und es wurde dann auch sehr spannend. Alle vier Kegler waren gleichwertig und lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen, in dem sich Urs Waidele mit 518 Holz 10 Punkte zum Endstand von 41 Punkten und 2112 Holz sichern konnte.

Spieltag 05.10.19

Die Frauen der SG Wolftal verlieren ihr Spiel, die zweite Mannschaft des SKC 86 Schapbach kann den ersten Sieg feiern.

DSKC Oberbränd 1 – SG Wolftal

2951:2915 Holz und 5:3 Punkte

Ein Wechselbad der Gefühle erlebten die Frauen der SG Wolftal.

Svenja Wagner (525) und Claudia Schmieder (525) spielten zum Auftakt stark, machten beide Punkte und erspielten 91 Holz Vorsprung. Jugendspielerin Hannah Schmid (397) musste ihrer Gegnerin (512) das Feld überlassen und auch Martina Armbruster (465) kam gar nicht ins Spiel und gab ebenfalls deutlich ab. Damit drehte sich das Spiel auf ausgeglichene 2:2 Punkte, allerdings mit 71 Holz Rückstand. Eine schwere Aufgabe für die Schlussspielerinnen. Claudia Armbruster (515) spielte eine gute Kugel und konnte sich den Punkt und 35 Holz sichern, Lisa Schmieder hatte aber mit 488:500 Holz das Nachsehen und konnte nicht mehr spielentscheidend eingreifen.

SKC 86 Schapbach 2 – KC Zusenhofen 1

2983:2886 Holz und 5:3 Punkte

Den ersten Sieg der Runde konnte die zweite Mannschaft verzeichnen.

Hans-Jürgen Weis (485) und Thorsten Armbruster(492) starteten im Herrengarten solide, machten beide Punkte und erspielten 35 Holz Vorsprung.

Bernhard Neef (486) musste allerdings 27 Holz abgeben und auch Mario Dieterle (512) vergab mit nur 6 Holz weniger den Punkt. So war das Spiel auch hier mit 2:2 ausgeglichen, aber Schapbach führte noch hauchdünn mit 2 Holz. Auch hier war die Spannung förmlich zum Greifen.

Herbert Schrempp (459) kam nicht gut in Fahrt und gab 38 Holz ab, was Urs Waidele allerdings in einem sehr starken Spiel mit 549 Holz gegen eine schwache Gegnerin (416) locker gut machen konnte und so der Mannschaft zum Sieg verhalf.

Die nächsten Spiele:

Sa. 12.10.19        14:15 Uhr            SKC 86 Schapbach 1 – KSC immendingen 1 im Herrengarten

Sa 12.10.19         17:30 Uhr            SKC 86 Schapbach 2 – SKC RW Bühl 2 im Herrengarten